0
Maskottchen Toni vom Hotel Tirolerhof in Flachau
20
Dezember 2018
21
Dezember 2018

Adventplätzchen: Vanillekipferl

Das Vanillekipferl ist unangefochten die Nummer 1 unter den  Weihnachtskeksen. Die Kombination vom Duft der Vanille, zartem  Zucker und der wunderbar mürben Konstistenz der Kipferl sind einfach unschlagbar.

Was viele nicht wissen – so verlockend der Duft in der Küche auch ist – nicht gleich alle vernaschen, denn die Geduld wird belohnt. Vanillekipferl entfalten ihren vollen Geschmack erst nach einigen Tagen – also am Besten die Kipferl nach dem Backen auskühlen lassen und in eine dichtende Dose geben.

Hier haben wir unser Vanillekipferl-Rezept für Sie – viel Spaß und Mahlzeit!

Zutaten: 

Für den Teig:
  • 250g Mehl
  • 210g Butter
  • 100g Mandeln gemahlen
  • 80g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker

zum Wenden:
  • ca. 1 Päckchen Puderzucker
  • ca. 2 Päckchen Vanillezucker
     
Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig mischen und gut miteinander verkneten. Anschließend den Teig in eine Folie eingewickelt ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Währenddessen den Puderzucker sieben und mit dem Vanillezucker vermengen.

Den Teig zu Kipferl formen und nicht zu eng aneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Im Ofen mit Umluft bei 175°C ca. 20 Minuten backen – wenn die Kipferl zu bräunen beginnen, diese aus den Ofen geben und ein paar Minuten kühlen lassen.

Dann in der Puderzuckermischung von allen Seiten wenden.

ACHTUNG: sind sie die Vanillekipferl noch zu warm, zerbrechen sie leicht; sind sie zu kalt, haftet der Puderzucker nicht mehr gut.

Tipp bei Weizenintoleranz:

Vanillekipferl lassen sich gut auch mit Dinkelmehl backen.

Bewertung

Artikelbewertung ist 3 aus 3 Bewertungen. Wie gefällt Ihnen der Artikel?
Nach Oben

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:.

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken